• English
  • Deutsch
  • Español
  • Polski
share

SUUS Logistics exportiert eine Ladung von Oblast Vladimir nach Republik Südafrika.

In der zweiten Aprilhälfte konnte von Suus Logistics ein Überseetransport einer 7 Tonnen schweren Ladung mit Glasfasernetzprodukten aus einer kleinen Stadt im europäischen Teil Russlands nach Durban, dem größten Seehafen im Osten der südafrikanischen Republik, in enger Zusammenarbeit mit Rohlig Germany und Rohlig Grindrod (Südafrika) erfolgreich umgesetzt werden. Die vorteilhafte Lage des SUUS Büros in St. Petersburg spielte dabei eine nicht unwesentliche Rolle.

Der Absender ist ein russisch-deutscher Anlagenhersteller und Produzent von Materialien für die Straßenwartung und -instandhaltung. Der Empfänger: Ein großer weltweit agierender Hersteller und Lieferant von Abrasivstoffen.

Die Waren erforderten besonderer Behandlung und einer definierten Temperatur, die während des gesamten Transports eingehalten werden musste. Aus diesem Grund wurden sie per LkW von Oblast Vladimir zum Hafen in St. Petersburg in einem klimatisierten Container befördert. Die Innentemperatur lag konstant bei +15 Grad Celsius. Der Container wurde dann auf ein Frachtschiff verladen und auf sein Weg zum Zielort geschickt. Trotz der höheren Servicekosten sowie der Tatsache, dass der Spediteur zusätzlich etwas Zeit für die Vorbereitung der Waren aufwenden musste, gelang es dank flexiblem Einsatz und zuverlässiger Kooperation, die Gesamtkosten in Rahmen der festgesetzten Limits zu halten.

Die Einlieferung in Durban soll Anfang Juni erfolgen.